Fragen & Antworten

Segelbekleidung einfach online mieten! Noch Fragen?

Wenn ja, wähle bitte eine Kategorie:

Allgemein

Wie funktioniert Segelbekleidung-mieten.de?

Es ist drin, was draufsteht. Hier erfährst Du mehr über unseren Service.

[_/su_spoiler]
Muss ich mich registrieren um mieten zu können?

Nein. Du kannst jederzeit auch ohne Registrierung bestellen. Erfahre mehr über unsere Datenschutzregeln.

[_/su_spoiler]
Was für Segelbekleidung bekomme ich bei Segelbekleidung-mieten.de?

Wir vermieten ausschließlich Premium-Segelbekleidung des führenden Herstellers MUSTO. Ein Satz Ölzeug besteht immer aus einer Segeljacke und einer Segelhose.

Erfahre mehr über die richtige Segelbekleidung.

[_/su_spoiler]
Bekomme ich frisches Ölzeug?

Die Segelbekleidung wird nach jeder Miete von uns professionell gereinigt, die Imprägnierung (Abperleffekt) überprüft und ggf. erneuert. Denn nur mit gut gepflegtem Ölzeug macht jedes Segelwetter Spaß.

Dein Ölzeug ist sauber, frisch und in Top-Zustand.

[_/su_spoiler]
In welchem Zustand sind die Rettungswesten?

Die Rettungswesten werden nach jeder Miete von uns nach den Vorgaben des Herstellers überprüft. Nachdem der Auftriebskörper auf Dichtigkeit geprüft wurde, wird die Weste wieder sorgfältig gepackt und ist bereit für den nächsten Einsatz. All unsere Rettungswesten sind Qualitätsprodukte des führenden Herstellers SECUMAR und mit zusätzlichen Extras, wie z.B. einem Seenotlicht, einer 3-Punkt-Lifeline, Schrittgurt und Sprayschutzhaube ausgestattet. Weiter erhalten unsere Kunden eine CO₂-Ersatzpatrone und Auslösetabletten, sodass die Weste nach einer Auslösung weiter verwendet werden kann.

[_/su_spoiler]
Warum werde ich hier eigentlich die ganze Zeit geduzt?

Unter Seglern duzt man sich und wir sind hier ja unter uns 🙂

[_/su_spoiler]

Segelbekleidung

Warum sollte ich Segelbekleidung mieten, wenn ich auch Discount Ölzeug kaufen kann?

Segelbekleidung hat eine schwierige Aufgabe. Sie muss einerseits wind- und wasserdicht sein und andererseits atmungsaktiv, damit Sie auch bei Action an Bord trocken und warm bleiben.

Gleichzeitig sollen Hose und Jacke leicht und gut geschnitten sein, damit Du dich frei bewegen kannst. Und nach einem spritzigen Segeltag soll auch alles schnell wieder trocknen.

Material, das diese Anforderungen erfüllt, ist nicht günstig, und die Preise guter Segelbekleidung zeigen dies. Gehe davon aus, dass Ölzeug am unteren Ende der Preisskala bei mindestens einer dieser Disziplinen Schwächen zeigt und im Allgemeinen nicht besonders haltbar ist.

Beim Ölzeug trifft die alte Weisheit „Wer billig kauft, kauft doppelt“ tatsächlich meist zu. Für Gelegenheitssegler ist die Miete in jedem Fall die bessere Option.

[_/su_spoiler]
Kann ich nicht einfach mit einer Regenjacke und -hose segeln gehen?

Wenn an einem sonst sonnigen Tag mal ein paar Tropfen dabei sind, stößt Freizeitbekleidung sicher noch nicht an ihre Grenzen.

Beim Segeln passiert aber regelmäßig mehr: Der Wind kühlt, Gischt kommt über und der Regen „fällt“ auch mal waagerecht. Zudem sitzt man an Bord oft auch auf nassen Oberflächen. Spätestens da ist die Regenhose nicht mehr geeignet und weicht durch.

Ölzeug ist genau hierfür ausgelegt: Wasserdicht, hoch atmungsaktiv und vor allem richtig konstruiert: Es hat Verstärkungen an den beanspruchten Knien und am Gesäß, wasserdichte Armabschlüsse aus Neopren, einen hohen Kragen und die umschließende Kapuze zum Schutz vor Wind und Regen. So kann die Regenfront kommen.

[_/su_spoiler]
Welche Größe benötige ich?

Segelbekleidung ist Funktionsbekleidung. Sie muss an Bord für alle Manöver ausreichende Bewegungsfreiheit bieten und richtig passen.

Du findest in der Beschreibung jedes Produkts Angaben zu Größen und Passform.

Solltest Du zwischen zwei Größen liegen, empfehlen wir, sich für die nächstgrößere Größe zu entscheiden. Auf See kann es immer mal frisch werden, ein weiterer Fleece hat so unter dem Ölzeug noch immer ausreichend Platz.

[_/su_spoiler]
Was ziehe ich unter der Segelbekleidung an?

Segelbekleidung für kaltes Wetter funktioniert am besten in Kombination mit wärmender Unterwäsche und einer Mittelschicht aus Fleece.

Wichtig: Baumwolle ist als Material hier ungeeignet, da sie Feuchtigkeit hält und so zur Auskühlung beiträgt.

Erfahre mehr über das 3-Lagen-System und die richtige Segelbekleidung.

[_/su_spoiler]
Was brauche ich noch für meinen Segeltörn?

Damit Du an Bord alles dabei hast, empfehlen wir Dir den Blick in unsere Packliste.

[_/su_spoiler]
Gibt es auch Segelbekleidung für Kinder?

Na klar! Für Kinder von etwa 9-13 Jahren bieten wir die MUSTO Junior BR1 Serie an. Für ältere Kinder passen in der Regel schon die kleinen Erwachsenengrößen.

Auch eine passende Rettungsweste für Kinder von 20-50 kg Körpergewicht haben wir im Angebot.

Erfahre mehr über unsere Segelbekleidung für Kinder

[_/su_spoiler]

Rettungswesten

Warum sollte ich eine Automatikweste mieten?

Deine Sicherheit auf dem Wasser ist das höchste Gut. Viele Charteryachten an den deutschen Küsten haben einfache Automatikwesten an Bord. Charterunternehmen aus dem Mittelmeer oder anderen Regionen der Welt haben häufig keine oder nur Feststoffwesten auf ihren Schiffen. Am besten Du erkundigst Dich vor Deinem Törn bei Deinem Charteranbieter.

Die Anschaffung einer hochwertigen Rettungsweste ist bei seltener Nutzung nicht wirtschaftlich. Der UVP des bei uns angebotenen Modells SECUMAR Survival 275 beträgt 477,50 €, weiter muss die Weste alle zwei Jahre von einer Prüfstation gewartet werden (Kosten ca. 50 €). Eine kostengünstige Miete – nur, wenn die Weste wirklich gebraucht wird – ist die passende Alternative. Natürlich haben wir auch Rettungswesten für Kinder im Angebot. Du findest die SECUMAR Junior hier.

Mit einer gemieteten Automatikweste aus unserem Portfolio bist Du für jeden Fall optimal ausgerüstet. Das Premiummodell Survival 275 des führenden Anbieters SECUMAR lässt keine Wünsche offen. Sprayschutzhaube und Schrittgurt sind serienmäßig. Wir rüsten die Weste zusätzlich mit einem SOLAS-zugelassenen Seenotlicht sowie einer 3-Punkt-Lifeline aus. Unsere Westen entsprechen den höchsten Anforderungen (DIN EN ISO 12402-2) und werden vor jeder Miete auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft.

[_/su_spoiler]
Wofür kann ich die Rettungsweste verwenden?

Die von uns vermieteten Automatikwesten sind für den Einsatz auf Segelyachten gemacht. Unsere Kunden nutzen die Westen für das Yacht-, Fahrten-, und Regattasegeln. Für das Segeln auf Jollen sind die von uns angebotenen Automatikesten nicht geeignet. Für das Jollensegeln kommen Feststoffwesten zum Einsatz.

Weiter setzen einige unserer Kunden die Westen auch zum Angeln ein. Bitte achten Sie in einem solchen Fall unbedingt darauf, dass die Weste nicht verschmutzt.

[_/su_spoiler]
Wann brauche ich eine Rettungsweste?

Sobald Seewasser auf das Deck gelangt herrscht erhöhte Rutschgefahr; verstärkt wird diese noch durch die Bewegung des Schiffes in den Wellen. Ist man mit seiner Bekleidung erstmal im Wasser gelandet, so ist der Auftrieb sehr gering. Eine Rettungsweste – wie die ohnmachtssichere, von uns angebotene SECUMAR Survival 275 (inkl. Sprayschutzhaube, Seenotlicht, 3-Punkt-Lifeline und Schrittgurt) – sorgt hier für den entsprechenden Schutz. Zur eigenen Sicherheit sollte auf einer Yacht stets eine automatische Rettungsweste getragen werden.

[_/su_spoiler]
Wie wird sichergestellt, dass die Rettungsweste sicher ist?

Sicherheit hat für uns oberste Priorität. Daher werden die Westen vor jeder Miete nach den Vorgaben von SECUMAR auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft. Der Auftriebskörper wird über 24 Stunden auf Dichtigkeit getestet, der Auslöseautomat überprüft. Anschließend wird die Rettungsweste professionell gepackt und kann versendet werden. Nach jeder Miete überprüfen wir die Rettungsweste ebenfalls. Sollte mal etwas nicht in Ordnung sein, wird eine Weste sofort aus dem Verkehr gezogen.

Weiter unterziehen wir unsere Westen doppelt so häufig wie vom Hersteller empfohlen einer vollständigen Wartung.

[_/su_spoiler]
Was kostet das Leihen einer Rettungsweste?

Der Mietpreis der SECUMAR Survival 275 inklusive der 3-Punkt-Lifeline und dem Seenotlicht beträgt 12 € pro Tag. Die Mindestmietdauer sind drei Tage. Weiter berechnen wir je Ausleihe eine einmalige Servicegebühr von 19 € für den Sicherheitscheck der Weste.

Bei einer Mietdauer von 6 Tagen und weniger kommt ein Aufschlag hinzu, da wir kurze Zeiträume sonst nicht anbieten könnten. Der genaue Preis für Deinen gewählten Zeitraum wird Dir auf der Produktseite angezeigt.

[_/su_spoiler]
Was passiert, wenn die Rettungsweste ausgelöst hat?

Unter extremen Bedingungen (Starkregen, übersteigende Wellen) oder beim Kontakt mit Seewasser kann die Weste auslösen. Mit dem beiliegenden Austauschset aus CO₂-Ersatzpatrone und Auslösetablette kann sie jedoch wieder einsatzbereit gemacht werden.

Um die Weste wieder zu entlüften wird das Mundventil genutzt. Mit der Staubschutzkappe des Mundventils wird das Ventil heruntergedrückt (niemals spitze Gegenstände verwenden). Durch gleichzeitiges Glattstreichen bzw. Ausdrücken wird der Schwimmkörper vollständig entleert. Eine Abbildung und Anleitung liefern wir mit. Sobald eine neue Gaspatrone und Tablette eingelegt und die Weste wieder gefaltet und verpackt ist, kann diese weiter getragen werden.

Sollte die Weste ausgelöst haben, stellen wir 49 € für die notwendige Überprüfung sowie Gaspatrone und Auslösetablette in Rechnung.

[_/su_spoiler]
Kann ich die Rettungsweste im Flugzeug mitnehmen?

Grundsätzlich ist die Mitnahme von Automatik-Rettungswesten im Flugzeug ungefährlich und erlaubt.Je Passagier dürfen eine Rettungsweste und bis zu zwei Ersatzpatronen mitgeführt werden. Airlines können jedoch eigene Bestimmungen haben, die die Mitnahme ausschließen und die Sicherheitsbeamten am Flughafen können bei Bedenken der Mitnahme widersprechen. Ob Patrone und Rettungsweste im aufgegebenen- oder  im Handgepäck mitgeführt werden müssen wird von der Airline festgelegt.

Grundsätzlich liegt es im Ermessen des Bodenpersonales sowie des Flugkapitäns eine Mitnahme zu gestatten oder zu untersagen. Wir empfehlen dringend vor dem Flug mit der Airline in Kontakt zu treten und sich schriftlich die Mitnahme bestätigen zu lassen. Grundlage für den Transport sind die Gefahrgutvorschriften der IATA: http://www.iata.org/whatwedo/cargo/dgr/Documents/passenger-provisions-table-23A-de.pdf

Aus eigener Erfahrung haben wir noch nie Probleme damit gehabt, eine Rettungsweste im Flugzeug mitzunehmen.

Wir empfehlen folgende Links:

Deutsch: https://www.secumar.com/darf-man-seine-aufblasbare-rettungsweste-mit-ins-flugzeug-nehmen/

Englisch: https://www.secumar.com/en/can-you-take-your-inflatable-lifejacket-on-an-aeroplane/

Die Lufthansa behandelt die Mitnahme bereits auf ihrer Internetseite: http://www.lufthansa.com/mediapool/pdf/83/media_1093383.pdf

Kontaktdaten einiger Airlines:

Airline Telefon (kostenpflichtig) E-Mailadresse / Kontaktformular
AirBerlin +49 (0)180 6 334 334 serviceteam@airberlin.com
AirFrance +49 (0)69 29993772 mail.information.germany@airfrance.fr
Condor +49 (0) 180 6 767767 https://www.condor.com/de/hilfe-kontakt/kontakt/buchung-flug/sonderservicessonderreservierung.jsp
Croatia Airlines +38 51 66 76 555 contact@croatiaairlines.hr
EuroWings +49 (0)180 6 320 320 buchungsinfo@eu.eurowings.com
Iberia +49 (0)69 50073874 clasica@iberia.es
Lufthansa +49 69 86 799 799 http://www.lufthansa.com/de/de/Kontakt-per-E-Mail
TuiFly +49 (0)180 6000 120 https://www.tuifly.com/de/unternehmen_tuifly/kontakt.html
[_/su_spoiler]

Ablauf der Miete

Was kostet die Miete?

Der Mietpreis berechnet sich nach dem ausgewählten Produkt.

Preise für Segelbekleidung (je Miettag):

  • MUSTO BR1: ab 9 €
  • MUSTO BR2: 12 €
  • MUSTO MPX: 23 €

Preise für Automatik-Rettungswesten (je Miettag):

  • SECUMAR Survival 275: 12 €
  • SECUMAR Junior: 12 €

Weiter fällt eine einmalige Gebühr von 19 € für die Prüfung der Weste an.

Der Starttag, an dem Du dein Paket erhältst, wird nicht berechnet.

Je Mietvorgang berechnen wir 9 € Kosten für den Versand. Dies beinhaltet in Deutschland sowohl den Hin- und den Rückversand. Außerhalb Deutschlands gelten teilweise andere Versandkosten.

Bei einer Mietdauer von 6 Tagen und weniger, kommt ein Aufschlag hinzu, da wir kurze Zeiträume sonst nicht anbieten könnten. Der genaue Preis für Deinen gewählten Zeitraum wird Dir auf der Produktseite angezeigt.

Beispiel

Du charterst ein Schiff von Samstag bis Freitag. Du buchst einen Satz MUSTO BR1 Ölzeug mit Starttag Freitag und Rücksendetag Samstag.

Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa
Starttag Segeln! Rücksendetag

Wir berechnen 8 Miettage + einmalig 9 € für Hin- und Rückversand – zusammen 81,00 €.

[_/su_spoiler]
Wie lege ich den Mietzeitraum fest?

Du wählst bei Deiner Bestellung den Starttag, an dem Du das Paket erhalten möchtest, und den Rücksendetag aus.

Beispiel

Du charterst ein Schiff von Samstag bis Freitag. Du buchst also mit Starttag Freitag und Rücksendetag Samstag.

Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa
Starttag Segeln! Rücksendetag

Das Paket muss dann noch am Samstag im UPS Access Point eingeliefert und gescannt werden.

Wichtig: Weder der Starttag noch der Rücksendetag kann kein Sonntag oder Feiertag sein, da UPS an diesen Tagen kein Pakete zustellt oder transportiert.

[_/su_spoiler]
Was ist, wenn ich erst kurz vor dem Beginn des gewünschten Mietzeitraumes buche?

Buchungen können wir mit 3 Tagen Vorlauf (Verfügbarkeit vorrausgesetzt) entgegennehmen.

Solltest Du sehr kurzfristig etwas brauchen, rufe uns bitte an unter 040 22 866 266 und wir versuchen noch etwas möglich zu machen.

[_/su_spoiler]
Gibt es eine Mindestmietdauer?

Die Mindestmietdauer beträgt 3 Tage.

Bei einer Mietdauer von 6 Tagen und weniger, kommt ein Aufschlag hinzu, da wir kurze Zeiträume sonst nicht anbieten könnten. Der genaue Preis für Deinen gewählten Zeitraum wird Dir auf der Produktseite angezeigt.

[_/su_spoiler]
Warum kann ich den Samstag oder Sonntag nicht auswählen?

Am Sonntag liefert UPS weder Pakete aus, noch werden diese weitertransportiert, wenn sie eingeliefert werden. Daher ist der Sonntag bei uns weder als Liefer- noch als Rücksendetag buchbar.

Samstage sind als Rücksende-, jedoch nicht als Starttag buchbar.

[_/su_spoiler]

Umgang mit dem Ölzeug

Was passiert, wenn mein Ölzeug schmutzig wird?

Unsere Aufbereitung kommt mit allen gängigen Verschmutzungen klar. Nichts, was üblicherweise beim Segeln passiert, wird ernsthafte Spuren an Deinem Ölzeug hinterlassen.

Sollte ein Teil dauerhaft verschmutzt sein (z. B. Farbe, Harz, Klebstoff o.ä.) müssen wir Dir eventuell den Reinigungsaufwand berechnen.

[_/su_spoiler]
Was muss beim Umgang mit dem Ölzeug beachten?

Ein paar Regeln gibt es schon. Du findest sie hier.

[_/su_spoiler]

Versand

Muss ich das Ölzeug auf eigene Kosten zurückschicken?

Nein. Deinem Paket liegt ein Rücksendeaufkleber bei, mit dem Du deine Sachen kostenfrei zurücksenden kannst.

[_/su_spoiler]
Wie funktioniert der Rückversand?

Dein Versandkarton ist wiederverschließbar und enthält einen Rücksendeaufkleber, mit dem Du das Paket kostenfrei zurücksenden kannst.

Es muss nur rechtzeitig in einem UPS Access Point (Paketshop von UPS) abgegeben und gescannt werden.

[_/su_spoiler]
Wie hoch sind die Versandkosten?

Für den Hin- und Rückversand berechnen wir in Deutschland einmalig 9 €. Für das Ausland können andere Preise gelten.

[_/su_spoiler]

Zahlung

Welche Bezahlmöglichkeiten habe ich?

Erfahre mehr über die Zahlungsmöglichkeiten.

[_/su_spoiler]
Was ist bei der Zahlung per Überweisung zu beachten?

Wir können Deine Mietsache erst verbindlich reservieren, wenn Deine Überweisung bei uns eingegangen ist.

[_/su_spoiler]
Wie hoch ist die Kaution?

Die Kaution beträgt für die Ölzeugsätze MUSTO BR1, BR2, sowie für unsere Rettungswesten je 150 €. Für MUSTO MPX beträgt die Kaution 300 €.

[_/su_spoiler]
Wann erhalte ich meine Kaution zurück?

Sobald Dein Ölzeug / Rettungsweste bei uns geprüft wurde und alles in Ordnung ist, erstatten wir Deine Kaution über das von Dir gewählte Zahlverfahren zurück.

[_/su_spoiler]

Ist Deine Frage nicht enthalten? Kontaktiere uns!