01.10.2019

Die richtige Segelbekleidung für die Ostsee

Die Ostsee ist ein wunderbares Segelrevier. Ihre Schönheit zeigt sich nicht nur in den vielen malerischen Häfen, sondern auch an ihren Küstenregionen. Warum die Ostsee so ein einzigartiges Segelrevier ist, damit befassen wir uns in diesem Artikel. In diesem Beitrag geht es darum, die passende Segelkleidung für einen Törn auf der Ostsee zu finden. Mit diesem Artikel möchten wir Dir dabei helfen. Also, was genau sind die richtigen Segelsachen für die Ostsee?

Welche Kleidung wähle ich für die Ostsee?

Die richtige Kleidung zum Segeln auf der Ostsee zu finden, ist gar nicht schwer. Was es hierbei zu klären gibt, ist:

  • Wann gehst Du auf der Ostsee Segeln: Für die verschiedenen Monate des Jahres wirst Du in der Segelkleidung etwas variieren müssen. Vereinfacht schon jetzt vorab: Je nach Jahreszeit wirst Du vor allem an der thermischen Isolation etwas verändern. Dazu aber später mehr.
  • Auf was für einem Schiffstyp gehst Du Segeln: Das Ölzeug auf einer Yacht unterscheidet sich von der Segelausrüstung auf einer Jolle. Grundsätzlich gilt, dass Du beim Segeln auf einer kleinen Jolle häufiger nass wirst, als auf einem größeren Kielschiff (Segelyacht).

Aber keine Sorge, auf all diese Punkte gehen wir in diesem Artikel ein. Zuerst aber gilt es einmal, das 3-Lagen-System zu verstehen. Das 3-Lagen-System ist die Grundlage der Funktionsweise von Segelbekleidung und daher sehr wichtig für Dich. Nur wenn Jacken und Hosen zum Segeln auch korrekt verwendet werden, können sie Dir den entsprechenden Komfort bieten und dich optimal trocken halten. Das passende Outfit zum Segeln auf der Ostsee muss man übrigens nicht kaufen, sondern kann man bei Segelbekleidung-mieten.de günstig leihen.

Seekarte von der Ostsee
Die westliche Ostsee auf einer Sportboot-Seekarte

Im Detail befassen wir uns im Artikel 3-Lagen-System mit dem Aufbau der Bekleidungsschichten für Deinen Törn. Viele Segler nennen es auch Zwiebelprinzip. Die Kurzfassung wie folgt: Die erste Lage (Base- oder First- Layer) ist ähnlich einer Skiunterwäsche und dient dazu, die Feuchtigkeit vom Körper wegzuführen. Die zweite Lage (Mid-Layer) dient dazu, Dich warm zu halten. Hier darf keine Baumwolle verwendet werden, denn diese hält die Feuchtigkeit. Die dritte Lage (Outer-Layer) ist das Ölzeug. Es lässt den Wasserdampf von der Innenseite transpirieren, ist von der Außenseite aber wasserdicht. Schau dir am besten einmal den Artikel zum 3-Lagen-System an, damit Du genau mit der Funktionsweise von Segelbekleidung vertraut bist. So bist Du für Deinen Törn auf der Ostsee optimal ausgerüstet.


Wusstest Du übrigens schon, dass die Ostsee auch als Baltisches Meer bezeichnet wird?

Segeln auf der Ostsee: Kleidung

Was ziehe ich an zum Segeln auf der Ostsee? Diese Frage stellen sich alle Segelanfänger oder alle diejenigen, die von Freunden auf einen Ostseesegeltörn mitgenommen werden. Also, wie genau findest Du den richtigen Segelanzug für die Ostsee vor Dänemark, Schweden, Deutschland oder einem anderen der angrenzenden Staaten?

Auf das Schiff kommt es an: Yacht oder Jolle?

Grundsätzlich unterscheiden Segler zwischen Jollen und Yachten. Jollen haben nur ein Schwert und keinen Kiel, sie können kentern. Yachten haben einen Kiel und können nicht kentern. Meistens schläft man auch auf einer Yacht und segelt längere Strecken mit dieser. Eine Jolle wird häufig nur für einige Stunden Freizeitspaß genutzt. Vereinfacht können wir sagen, dass das Jollensegeln sportlicher ist und es auf einer kleinen Jolle häufig feuchter zugeht. Daher trägt man hier im Sommer häufig Neoprenanzüge und wenn es kälter ist, einen Trockenanzug. Natürlich kannst Du auf einer Jolle auch Ölzeug tragen.

Auf einer Yacht wird immer klassische Segelbekleidung, sogenanntes Ölzeug, getragen. Dieses besteht aus einer Segeljacke und einer Segellatzhose oder Salopette.

Fun Fact: Wusstest Du, dass der Salzgehalt der Ostsee niedriger ist, als der Salzgehalt der Nordsee?

Wann gehe ich auf der Ostsee segeln: Die Jahreszeit ist entscheidend für die Kleidung.

Natürlich variiert das Wetter über die Monate des Jahres. Und hieraus resultieren auch ganz individuelle Bekleidungsempfehlungen. Weiter unten im Beitrag haben wir für jeden Monat des Jahres zusammengefasst, was Du beachten musst, damit Du eine tolle Zeit auf dem Schiff hast. Vorher gehen wir aber noch genauer in die Eigenschaften von Segeljacken und Segelhosen ein.

Segelschiffe mit Seglern auf der Ostsee
Segelyachten auf dem Vorwindkurs auf der Flensburger Förde

Die schönsten Reviere auf der Ostsee für viele Segler sind übrigens die Flensburger Förde, die dänische Südsee und der Scherengarten vor Stockholm. Aber auch im Ostteil der Ostsee gibt es bspw. mit der Kurischen Nehrung und oder der Halbinsel Hel vor Danzig wunderschöne Regionen für den Törn.

Aus unseren Erfahrungen sind Flensburg, Kiel, Heiligenhafen (Insel Fehmarn) und Greifswald als Standorte zum Yachtcharter beliebt. Vielleicht geht Dein Törn aber auch in Glücksburg, Maasholm, Laboe, Neustadt in Holstein, Travemünde oder Wismar los.

Wer Interesse an einem Einblick in die Schönheit des Schärensegelns in Finnland hat, der bekommt in diesem Video einen ersten Einblick.

Welche Segeljacke wähle ich für die Ostsee?

Auf welche Eigenschaften sollte ich für meinen Törn auf der Ostsee achten? Es gibt eine große Vielfalt an Segeljacken für Damen und Herren. Gerade für Segelanfänger fällt die Orientierung daher häufig nicht leicht. Bei der Auswahl der richtigen Segeljacke für die Ostsee gilt es zuerst einmal drei Punkte zu definieren:

  1. Unter welchen Bedingungen möchte ich Segeln gehen können?
  2. Wie häufig werde ich in Zukunft Segeln gehen?
  3. Welches Budget möchte ich für eine Segeljacke aufwenden?
Segler in Segelbekleidung auf der Ostsee
Mit geliehenem Ölzeug bestens unterwegs

Die erste Frage zielt darauf ab, zu welcher Jahreszeit und mit welchem sportlichen Einsatz man Segeln gehen möchte. Segelgarderobe für den Schönwettersegler unterscheidet sich von der Kleidung für den ambitionierten Hobbysegler oder auch den Regattasegler.

Die zweite Frage zielt darauf ab, ob die Miete oder ein Kauf die wirtschaftlich sinnvollere Option ist. Ordentliche Segelbekleidung kostet um 600 Euro oder mehr (als ordentlich definieren wir hier die Segeljacke und die Segelhose aus der Musto BR2 Offshore Serie; Produkte mit equivalenten Leistungen anderer Anbieter kosten ähnlich viel Geld). Kauft man günstigere Produkte, so ist man entweder nicht wasserdicht unterwegs oder aber die Wasserdichtigkeit geht zu lasten der Atmungsaktivität. Bei der Qualität von Segelbekleidung sollte man nicht sparen. Schlechtes Ölzeug trübt das Törnerlebnis.
Wer also eine eigene Yacht besitzt und jedes Jahr viele Wochen auf der Ostsee verbringt, keine Frage, für den lohnt sich die Anschaffung von eigener Segelkleidung. Für alle anderen gilt: Es lohnt sich nachzurechnen, ob die Miete von Segelbekleidung die bessere Option gegenüber dem Kauf ist. Gerade wer das Segeln ausprobiert oder erst mit dem Segelsport beginnt, für den ist die Miete die bessere Option. Wie günstig die Miete wirklich ist, erfährst Du hier.

Die dritte Frage zielt darauf ab, welches Budget Du für eine Segeljacke aufwenden möchtest. Zu kaufen gibt es ordentliches Ölzeug ab etwa 600 Euro, der günstige Mietpreis beträgt 9 Euro pro Tag.

Segeljacke von Musto für die Ostsee
Segeljacke für die Ostsee

Wenn Du diese Fragen beantwortet hast, dann kannst Du Dich für die richtige Segeljacke für Deinen Törn auf der Ostsee entscheiden. Als Oberbekleidung gibt es z.B. Jacken und Spraytops. Spraytops werden vor allem von Regattaseglern und Jollenseglern genutzt. Gleiches gilt für einen Trockenanzug oder einen Neoprenanzug, auch diese werden auf einer Yacht nicht getragen. Auf einer Segelyacht empfiehlt sich daher die klassische Segeljacke. Wenn Du Dich für die Miete entscheidest, dann kommt in den meisten Fällen der Satz MUSTO BR2 Offshore zum Einsatz. Dieser wird von den meisten Kunden gewählt. Die BR2 Offshore Serie bietet für einen Törn auf der Ostsee die optimale Wasserdichtigkeit und ist trotzdem hoch atmungsaktiv.

Welche Segelhose wähle ich für die Ostsee?

Auch im Bereich der Segelhosen stehen Einsteiger in den Segelsport vor einer Vielzahl von Optionen. Generell ist zu sagen, dass es von zu den meisten Modellen an Segeljacken auch die passende Segelhose gibt. Meistens trägt die Hose den gleichen Produktgruppennamen. Im Falle Musto ist dies bspw. die BR2 Offshore Jacke und die BR2 Offshore Hose (z.B. in den Farben dunkel blau oder schwarz).

Für die Modelle an Segelhosen gibt es drei wichtige Unterscheidungen, die wir im Folgenden näher erläutern:

  • Klassische Segelhose (sie werden auch als Latzhosen bezeichnet)
  • Salopette
  • Shorts

Die typische Schnittform für eine Segelhose ist die sogenannte Latzhose. Es gibt diese in Ausführungen für Damen, Herren und Kinder. Diese lange und hoch geschnittene Ölhose besitzt größenverstellbare Schultergurte. Die Vorderseite an den Knien, sowie die Rückseite an der Gesäßfläche, ist mit extra strapazierfähigem Material verstärkt. Dieser Typ Hose wird von Segeleinsteigern, ebenso wie von Fahrtenseglern, gerne getragen.

Segelhose von Musto für die Ostsee
Segelhose für die Ostsee

Eine weitere Form der Segelhose ist die sogenannte Salopette. Sie ist ähnlich der klassischen Segel-Latzhose. Anstelle der Schultergurte ist die Segelsalopette oben allerdings geschnitten wie eine Weste. Sie ist daher häufig weniger größenverstellbar als die Segellatzhose. Salopetten werden häufig von Profiseglern, also z.B. Teilnehmern des The Ocean Race (ehem. Volvo Ocean Race) oder Vendée Globe, getragen.

Auch gibt es kurze Hosen (Shorts) zum Segeln. Diese sind aus dem gleichen Gewebe gefertigt, aus dem auch lange Segelhosen hergestellt werden. Diese kurzen Segelhosen sind vor allem für das Regattasegeln zu empfehlen. Wer auf der Ostsee seinen Sommertörn macht, der ist mit einer gewöhnlichen kurzen Hose bereits gut ausgerüstet. Denn wenn es auf der Ostsee so warm ist, dann werden auch keine Wellen über das Deck steigen.

Zur Auswahl der passenden Segelhose für die Ostsee solltest Du die gleichen drei Fragen beantworten, die auch zur Auswahl der Segeljacke relevant sind. Also: Unter welchen Bedingungen gehst Du auf der Ostsee segeln? Wie häufig wirst Du in Zukunft segeln gehen? Und wie hoch ist Dein Budget für eine Segelhose? Meist macht es Sinn, die Segelhose vom gleichen Typ wie die Segeljacke zu wählen. Bei uns mietest Du die Segelbekleidung immer als Set aus Jacke und Hose. Damit bist Du für Deinen Törn auf der Ostsee optimal ausgestattet.

Solltest Du bei der Auswahl Deiner Segelhose für die Ostsee noch unschlüssig sein, dann werfe doch mal einen Blick auf diese Übersicht.

Wie das aktuelle Wetter zum Segeln auf der Ostsee ist? Windy zeigt es Dir:

Bekleidung für jedes Segelrevier auf der Ostsee

Egal in welche Region auf der Ostsee Dich Dein Segeltrip führt, mit der richtigen Segelbekleidung bist Du bestens ausgerüstet. Für Dich als Segelanfänger haben wir hier einige der bekanntesten Seegebiete auf der Ostsee zusammengetragen:

  • Skagerrak
  • Kattegat
  • Südliche Ostsee
  • Südöstliche Ostsee
  • Rigaischer Meerbusen
  • Westliche Ostsee

Aus unserer eigenen Erfahrung ist das Segeln auf der Ostsee vor allen Anrainerstaaten wunderschön. Unabhängig davon, ob Dich Dein Urlaub nach Dänemark, Schweden, oder Finnland verschlägt, Du wirst tolle Länder kennenlernen. Das gleiche gilt natürlich auch für den östlichen Teil der Ostsee und hier die Länder Estland, Lettland, Litauen, sowie Polen.

Segelschiffe auf der Flensburger Förde

Segelkleidung für die Saison auf der Ostsee

Die Jahreszeit und das entsprechende Wetter haben einen primären Einfluss auf die Wahl Deiner Segelklamotten für die Ostsee. Auf die jeweiligen Monate gehen wir weiter unten ein. Zuerst möchten wir Dir einige Informationen zum Wetter auf der Ostsee geben. Segler greifen hierzu häufig auf den Deutschen Wetterdienst und den Anbieter Windfinder zurück. Der Deutsche Wetterdienst veröffentlicht genaue Vorhersagen für das Wetter auf der Ostsee. Ebenso findest Du bei Windfinder aktuelle Wetterdaten für Dein Revier, z.B. die Flensburger Förde.

Allgemein gilt es zu beachten, dass die Temperaturen auf der Ostsee abends im Vergleich zur Tagestemperatur abkühlen. Nehme daher ein extra Fleece, oder einen dicken Pullover mit, damit Ihr auch abends eine schöne Zeit an Deck Eurer Yacht habt. Mit unseren Tipps startest Du optimal in Dein Segelerlebnis.

Was Du beim Packen Deiner Segeltasche beachten solltest: Auf einem Segelschiff sind Hartschalenkoffer unpraktisch. Am besten packst Du die Kleidung für Deinen Segeltrip daher in eine Sporttasche. Segler haben übrigens praktische Taschen aus Segeltuch oder Persenning-Stoff.

Ostsee im Frühjahr – die richtige Segelbekleidung

Was ziehe ich an, wenn ich im März, April, oder Mai auf der Ostsee zum Segeln bin? Welcher Segelanzug ist in diesen Monaten der Richtige für mich?
Als Referenzhafen haben wir hier Kiel ausgesucht. Im März beträgt die durchschnittliche Temperatur 7 Grad. Im April bereits 11 und im Mai 15 Grad. Die vorherrschende Windrichtung ist westlich, mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 10 Knoten (19 km/h). In diesen Monaten ist es also eher frisch und entsprechend für das Frühjahr auch wechselhaft. Die Ostsee wärmt sich in diesen Monaten erst langsam durch die Sonne auf, sobald die Tage länger werden.

Segelyachten im Frühjahr auf der Ostsee
Im Frühjahr gibt es erste sonnige Tage

Daraus resultiert unsere Empfehlung, Dich in diesem Monaten auf der Ostsee wie folgt zu kleiden:

  • Als erste Lage trägst Du ein First Layer (wie oben bereits zum Thema 3-Lagen-System beschrieben)
  • Als Mid-Layer empfehlen wir Dir ein Fleece. Packe zur thermischen Isolation ausreichend lagen ein. Es kann im Frühjahr auf der Ostsee auch immer mal frisch sein.
  • Weil es in den ersten Monaten des Jahres auf der Ostsee auch mal stürmischer zugehen kann, empfiehlen wir Dir als Outer-Layer die MUSTO BR2 Offshore Serie. Mit einem extra hohen Kragen und einer Wassersäule von 15.000 mm bist Du auch für einen starken Regenguss bestens ausgerüstet.
  • Auch eine Mütze kann Dir nützen, denn die Kapuze von Ölzeug ist nicht isoliert. Wenn Du magst, kannst Du auch noch einen Schal tragen.
  • Als Schuhwerk empfehlen wir Dir für das Frühjahr Gummistiefel, in diesen kannst Du zudem warme Socken tragen.
  • Handschuhe brauchst Du zu jeder Jahreszeit auf dem Schiff, somit auch im Frühjahr.

Icon First Layer

First Layer

Klassische erste Lage (z.B. Skiunterwäsche).

Icon Mid Layer

Mid-Layer

Fleece. Und weil es im Frühjahr durchaus auch kälter werden kann, packe lieber eine Lage Fleece extra ein.

Icon Segelhose

Outer Layer

Ordentliches Ölzeug, z. B. Musto BR2 Offshore.

Icon Segelzubehör

Sonstiges

Segelhandschuhe

Gummistiefel

Warme Segelsocken

Mütze

Ggf. Schal

Denk dran, dass es auf der Ostsee im Frühjahr durchaus frischer sein kann. Packe auf jeden Fall Bekleidung zur thermischen Isolation ein, damit Dein Törn auf jeden Fall angenehm verläuft. Und vielleicht noch eine extra Thermoskanne, warmer Tee auf See hält Dich warm.

Ostsee im Sommer – was ich am besten zum Segeln trage

Wer in den Sommermonaten (Juni, Juli, August, September) auf der Ostsee Segeln geht erlebt lange Tage und kurze Nächte. Die Sonne zieht immer weiter in den Norden, bis sie zwischen dem 20. und 22. Juni ihren höchsten Stand erreicht hat: Midsommar, wie die Schweden sagen. Eine wunderbare Zeit um auf dem Baltischen Meer, wie die Ostsee auch genannt wird, Segeln zu gehen. Welche Segelsachen brauche ich im Sommer auf der Ostsee?

Als Bekleidung zum Segeln auf einer Yacht empfehlen wir Dir folgendes:

  • Zu jeder Jahreszeit solltes Du als erste Lage ein First Layer tragen. Es ist die Voraussetzung dafür, dass die Feuchtigkeit, die beim Schwitzen entsteht, von Deinem Körper abgeführt werden kann.
  • Tagsüber kann es warm genug sein, sodass Du kein Fleece benötigst. In den Morgen- oder Abendstunden kannst Du als Mid-Layer ein Fleece tragen.
  • Je nachdem, in welche Region und mit welcher sportlichen Einstellung Ihr Segeln geht, ist zu entscheiden, ob MUSTO BR1 oder MUSTO BR2 Offshore der richtige Segelanzug für Dich ist. Vereinfacht lässt sich sagen: Ist die Wettervorhersage günstig, es ist warm und ihr segelt nur tagsüber und würdet bei richtig schlechtem Wetter im Hafen bleiben, dann reicht MUSTO BR1. Für alle anderen Einsätze, zum Beispiel wenn ihr auch mal längere Schläge segeln möchtet, wähle besser die MUSTO BR2 Offshore Serie aus.
  • Wenn Dir schnell kalt wird oder die Wettervorhersage nicht ganz optimal ist, denk an eine Mütze.
  • Als Schuhwerk kannst Du Turnschuhe (schnell trocknend und mit einer weißen Sohle, die keine Spuren hinterlässt), Bootsschuhe oder Gummistiefel tragen. Falls Du ansonsten nur Baumwoll-Socken besitzt, überlege Dir, schnell trocknende Socken mit einem hohen Kunstfaseranteil anzuschaffen.
  • Segelhandschuhe brauchst Du zu jeder Jahreszeit auf dem Schiff, somit auch im Sommer.

First Layer

Klassische erste Lage (z.B. Skiunterwäsche). Wenn es tagsüber sehr warm ist, kann diese auch weggelassen werden.

Mid-Layer

Ob Du ein Fleece benötigst, das kommt auf die Temperatur an. Weil es abends an Deck aber deutlich kälter wird, empfehlen wir, auf jeden Fall ein Fleece einzupacken.

Icon Segeljacke

Outer Layer

Auch hier kommt es zum einen auf das Wetter, zum anderen auf Deinen sportlichen Anspruch an. Bei gutem Wetter, und wenn Du nur tagsüber segelst, reicht die Musto BR1 Serie. Hast Du schwereres Wetter, dann empfiehlt sich Musto BR2 Offshore.

Sonstiges

Segelhandschuhe

Bootsschuhe oder Turnschuhe. Und Gummistiefel für schlechtes Wetter.

Sonnenbrille, Mütze (Cap) als Sonnenschutz

Auf jeden Fall an Sonnencreme denken

Informiere Dich vor Deinem Segeltörn auf der Ostsee über das Wetter. Zum Beispiel über den Seewetterservice des DWD oder über die Website Windfinder. So bist Du vorbereitet, falls es doch einmal kälter werden sollte. Auch wenn wir uns wiederholen: Vergiss nicht, dich auf dem Wasser vor der starken Sonneneinstrahlung zu schützen.

Ostsee im Herbst – der optimale Segelanzug

Auch der Herbst ist bei Seglern eine beliebte Jahreszeit, um auf der Ostsee Segeln zu gehen. Das Wetter ist häufig sehr angenehm und die Ostsee hat aus den Sommermonaten noch immer eine höhere Temperatur.
Welche Segeljacke und Segelhose sind in den Monaten Oktober und November die richtige Wahl? Damit befassen wir uns in diesem Abschnitt.

Segelyacht bei viel Wind auf der Ostsee
Im Herbst kann es auch schon mal stürmisch werden
  • Wie immer solltest Du unter Deiner Segelbekleidung zuerst ein First Layer tragen.
  • Weil es in den Herbstmonaten auch schon kälter werden kann, denke an ein entsprechendes Mid-Layer. Es empfiehlt sich hier ein Fleece. Sagt der Wetterbericht niedrige Temperaturen voraus, so packe am besten noch eine extra Lage ein.
  • Die Herbstmonate sind es auch, in denen es auf der Ostsee häufiger aufbriesen kann. Du solltest hier auf ein qualitatives Outer-Layer, wie die MUSTO BR2 Offshore Serie setzen. Mit den doppelten Armabschlüssen und den Fleece gefütterten Handwärmer-Taschen bist Du auch bei widrigen Bedingungen optimal an Deck unterwegs.
  • Damit Du nicht frierst, solltest Du an eine Mütze denken. Wer mag, nimmt auch einen Schal mit.
  • Im Herbst solltest Du als Schuhwerk Gummistiefel wählen. Die passenden Socken sorgen für einen hohen Tragekomfort.
  • Damit Deine Hände für den Einsatz an Deck geschütz sind, komplettierst Du Deine Segelausrüstung mit Handschuhen.

First Layer

Klassische erste Lage (z.B. Skiunterwäsche).

Mid-Layer

Im Herbst ist die Ostsee durch den Sommer noch aufgewärmt. Dennoch kann es sein, dass Du eine oder mehrere Lagen Fleece benötigst. Solltest Du auch nachts segeln, dann packe lieber eine weitere Lage zur thermischen Isolation ein.

Icon Ölzeug

Outer Layer

Weil zu dieser Jahreszeit das Wetter bereits herbstlich sein kann, empfehlen wir Dir die Musto BR2 Offshore Serie.

Sonstiges

Segelhandschuhe

Gummistiefel für schlechtes Wetter (oder Seestiefel).

Warme Segelsocken

Mütze und ggf. einen Schal

Die richtige Segelbekleidung für die Ostsee im Herbst besticht vor allem durch die Flexibilität in den Lagen. Skiunterwäsche und Ölzeug wirst Du sicher den ganzen Tag an Deck tragen. Mit den Lagen Fleece kannst Du dann termisch variieren.

Ostsee im Winter – das passende Ölzeug

In den Wintermonaten (Dezember, Januar, Februar) kann es mit einer durchschnittlichen Lufttemperatur von drei bis fünf Grad Celsius (gemessen in Kiel) recht frisch werden auf dem Schiff. Und natürlich kommt es auch in diesen Monaten zu starkem Wind oder gar Sturm. Welche Ölkleidung oder Segeloverall ist für diese Zeit auf der Ostsee die richtige Ausstattung für Segler?

  • Segelgarderobe ist Funktionsbekleidung. Damit diese richtig funktionieren kann, trage als erste Lage das First Layer. Hier kannst Du nochmals nachlesen, warum das so wichtig ist.
  • In den Wintermonaten kann es auf der Ostsee richtig frisch werden. Daher solltest Du warm eingepackt auf Deinen Törn starten. Mehrere Lagen Mid Layer aus Fleece sind unabdingbar. Trinke zudem warme Getränke oder Brühe, damit Du eine angenehme Zeit auf dem Wasser hast.
  • In den Wintermonaten brauchst Du Ölzeug mit den besten Eigenschaften. Daher ist die MUSTO BR2 Offshore Serie die richtige Wahl für Dich.
  • Damit Du nicht frierst, solltest Du an eine Mütze und auch an einen Schal denken.
  • Im Winter bist Du mit Gummistiefeln an Deck unterwegs. Die passenden Socken sorgen für einen hohen Tragekomfort.
  • Damit der Umgang mit Tampen, z.B. Schoten und Fallen, sicher ist, schütze Deine Hände mit Segelhandschuhen.

First Layer

Zum Unterziehen trägst Du ein First Layer. Falls Du ein dickeres besitzt, wähle dieses aus.

Mid-Layer

Im Winter wird es auf der Ostsee durchaus frischer. Daher solltest Du an thermischer Isolation nicht sparen. Denk immer daran, dass Du keine Baumwolle trägst. Kunststofffasern oder Merino Wolle sind für die richtige Wahl.

Icon Segelanzug

Outer Layer

Gerade im Winter solltest Du keine Kompromisse machen. Das richtige Ölzeug für die Ostsee ist somit BR2 Offshore von Musto.

Sonstiges

Segelhandschuhe für den Winter

Gummistiefel für feuchtere Bedingungen (oder Seestiefel). Denk daran, dass Deine Füße warm bleiben müssen.

Warme Segelsocken

Mütze und Schal

Weil es beim Segeln auf der Ostsee im Winter kälter werden kann, empfehlen wir warme Getränke oder Suppen an Deck. Tee und Kaffee kann im Hafen bereits gekocht und dann in Thermoskannen mit auf den Törn genommen werden. Die warme Flüssigkeit sorgt dafür, dass Du beim Segeln nicht auskühlst.

Zusammenfassung: Segelkleidung für die Ostsee

Wie Du aus dem Artikel entnommen hast, gibt es für die verschiedensten Anforderungen und Jahreszeiten die richtige Bekleidung zum Segeln auf der Ostsee. Vor Deinem Segeltörn solltest Du Dir ausreichend Zeit nehmen und Deine Miet-Segelgarderobe auswählen. Auch bietet es sich an, dass Du das Wetter vor dem Törn aufmerksam beobachtest und Dir über die gängigen Wetter-Websites die Vorhersage für Dein Segelrevier ansiehst. Beim Packen Deiner Tasche solltest Du lieber ein Fleece zu viel, als eines zu wenig einpacken. Damit bist Du optimal ausgerüstet für Deinen Segeltörn auf der Ostsee!

Du bist noch immer unschlüssig, was Du auf Deinem Ostseetörn anziehen sollst? Kein Problem, dann rufe uns doch einfach mal an und wir helfen Dir: 040 – 22 866 266.

Quellen:
Ostsee Info GmbH https://www.ostsee.de
Rundfunk Berlin-Brandenburg RBB https://programm.ard.de/TV/arte/wilde-ostsee–3-3-/eid_287241324398217
Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. https://www.ostsee-schleswig-holstein.de/startseite
Yacht- & Charterzentrum GmbH: https://www.charterzentrum.de/yachtcharter-ostsee.html
Süddeutsche Zeitung GmbH https://www.sueddeutsche.de/reise/touren-auf-nord-und-ostsee-tipps-fuer-segel-toerns-1.1973335